Jünger durch #Sport

In einem aktuellen Artikel des Nachrichtenmagazins FOCUS erklärt unser Münchener Kollege @ProfessorHalle von der @TUMSportMedizin warum #Sport einen essentiellen Beitrag für unsere Gesundheit darstellt. Dabei reichen schon wenige Minuten am Tag aus um sich selbst fit zu halten. Nebenbei „verjüngt“ uns Sport auch. Wer sich mehr für das Thema interessiert, kann auch in Folge 1 der #Spindgespräche reinhören!

Neue Folge mit @SchwesterFD: #Protein #Shake nach dem #Fitnesstraining – Machts Sinn?

Hier unsere neueste Ausgabe mit @SchwesterFD. Diesmal geht es um den berühmten Proteinshake nach dem Fitnesstraining. Macht er überhaupt Sinn?

Wenn sonst nichts läuft, geh ich laufen – Neue Podcastfolge #Spindegespräche

Heute gibt es eine neue Episode von #Spindgespräche. Diesmal reden wir über das Laufen und darüber was Einsteiger*innen wie auch Profis beachten sollen. Außerdem gehen wir Mythen zum Laufen auf den Grund. Viel Spaß beim Reinhören.

COVID-Impfung einfach erklärt

Im Video haben wir die COVID-Impfung grob erklärt. Bitte beachtet, dass es sich dabei um eine schematisierte und stark vereinfachte Darstellung handelt. Zudem ist ein Aspekt etwas verwirrend dargestellt: Der Impfstoff verteilt sich üblicherweise nicht im ganzen Körper über die Blutbahn, sondern verbleibt überwiegend lokal im Gewebe in welches die Impfung erfolgte. Die dort gebildeten viralen Spike-Proteine bedingen dann eine Antikörperantwort.

Ausgezeichnete und sehr verständliche Informationen zum Virus und der Impfung gibt es auf dem Youtube-Kanal des Robert-Koch-Instituts (RKI). Zudem sprechen wir in unserem Podcast #Spindgespräche ebenfalls kurz über die Impfung. Bei Interesse können wir gerne vertiefend Fragen beantworten.

#VitaminC: Was ist dran am bekanntesten aller Vitamine?

Zitrusfrüchte sind die bekanntesten aber nicht die besten Vitamin C-Lieferanten.

Wohl jeder Mensch kennt Vitamin C. Es ist in Werbung und Gesundheitsratgebern omnipräsent und wird als „Wundermittel“ z.B. bei Erkältungen propagiert. Klar ist, dass wir Vitamin C brauchen.

Die Berühmtheit von Vitamin C lässt sich auf den Chemiker und Nobelpreisträger Linus Pauling zurückführen. Er empfahl in den 1970er Jahren die Zufuhr enormer Mengen des Vitamins zur Vorbeugung gegen Erkältungen. Wissenschaftlich fundiert, war dies aber schon damals nicht. Was macht denn Vitamin C nun im Körper. Zunächst einmal ist es wasserlöslich und wird über die Nieren ausgeschieden. Eine Vergiftung ist damit im Vergleich zu fettlöslichen Vitaminen unwahrscheinlich, da die Nieren Vitamin C einfach über den Urin ausscheiden können. Vitamin C wird antioxidativ und ist Bestandteil vieler Enzyme. Im Gegensatz zu uns Menschen und einigen Menschenaffen können viele Tiere selber Vitamin C bilden. Deswegen ist es wichtig, dass wir Vitamin C über die Nahrung zuführen.

Wieviel Vitamin C sollte es nun sein?

Die Richtwerte für die tägliche Zufuhr variieren stark. Für einen gesunden Erwachsenen sollten es ca. 45 bis 120 mg Vitamin C pro Tag sein. Uneins ist man sich derweil über die maximale Dosierung.

Wo steckt Vitamin C drin?

Diverse Lebensmittel enthalten Vitamin C. Wichtige Lieferanten sind Gemüse, Früchte und Fruchtsäfte. Interessanterweise sind auch Kartoffeln eine wichtige Quelle. Sie enthalten beispielsweise 17 mg Vitamin C pro 100 g. Zum Vergleich: Zitrusfrüchte kommen auf 47 mg pro 100 g. Beides gilt aber nur für den Rohzustand. Ein extrem Vitamin C-reiches Nahrungsmittel sind schwarze Johannisbeeren: In einer 100 g Portion sind 200 mg Vitamin C enthalten.

Wie wird Vitamin C aufgenommen?


Das Vitamin C wird über den Dünndarm aufgenommen. Ca. 80 bis 90 Prozent können so resorbiert werden. Wer Vitamin C als Supplement zuführt (z.B. 1.000 mg pro Tag) hat eine reduzierte Aufnahme von ca. 75 Prozent. Dies liegt an der Übersättigung von Transportern im Darm.

Was sind Mangelerscheinungen?

Diese sind generell heute selten. Ein Vitamin C-Mangel führt zum Skorbut den früher vor allem Seefahrer hatten. Da sie sich während der langen Fahrten nur von Gepökeltem ernährten und kein frisches Obst und Gemüse essen konnten, kam es zum Vitamin C-Mangel. In dessen Folge tritt dann eine Schwächung des Bindegewebes auf. Zudem ist die Wundheilung schlechter und Blutungen treten gehäuft auf. Oftmals führte der Mangel auch zum Zahnausfall.

Gibt es eine Überdosierung?

Ja, allerdings kaum über die Ernährung. Supplemente bergen jedoch die Gefahr einer Überdosierung. Da Vitamin C aber wasserlöslich ist, kann es über den Urin ausgeschieden werden. Dennoch sollte man nur im Falle eines nachgewiesenen Mangels und nicht ohne Rücksprache mit Ärztin bzw. Arzt Vitamin C in hoher Dosierung dauerhaft konsumieren.

Bringt es was im Sport?

Sport führt nicht zu einem höheren Verbrauch von Vitamin C und muss demnach beim Sport nicht verstärkt zugeführt werden. Es gelten die allgemeinen Empfehlungen.

Ulm Child Health

Ulm Child Health (UCH) ist eine Initiative einer mehrerer Abteilungen der Universität Ulm, die sich mit kindlicher Entwicklung und Krankheit beschäftigen. Auch die Sportmedizin ist beteiligt. Die Koordination wird von der renommierten pädiatrischen Abteilung übernommen. Als Sportmedizin sehen wir unsere Rolle vor allem in der Prävention von Erkrankungen. Weitere Informationen gibt es hier.

Spindgespräche: #Tennis für die Ausdauer, #Impfstoff gegen #Coronavirus, #Tourdefrance

Zum Ende des Jahres widmet sich #Spindgespräche einem Jahresrückblick. Wir sprechen beispielsweise über eine beeindruckende Tour de France und erklären welche Höchstleistungen der Körper dabei vollbringt. Zudem reden wir über Fußball und Tennis. Wer Tennis bisher für keinen Ausdauersport hielt, wird dabei umdenken müssen. Außerdem erklären wir Grundlagen zum Impfstoff gegen das SARS Coronavirus 2 und stellen die Studie zur frisch zugelassenen Impfung vor.

Bericht über „Spindgespräche“

Die @SWPde hat einen längeren Artikel über unseren Podcast „Spindgespräche“ verfasst. Darüber haben wir uns sehr gefreut und hoffen damit neue Hörer*innen zu gewinnen. Wer Rückmeldung oder Themenanregungen zum Podcast geben möchte, kann sich an podcast@spindgespraeche.de wenden. Danke und euch allen frohe Weihnachten!