Ulm wird Standort des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendgesundheit

Großartiger Erfolg für die Ulmer Bemühungen um Prävention im Kindesalter. Als Sportmedizin Ulm sind wir Stolz ein Teil des neuen Zentrums zu sein. Hier eine Auswahl des Medienechos für alle Interessierten: Pressemitteilung, SWR, Südwest Presse, Schwäbische Zeitung und Donau 3 FM

Spitzenruderer zu Gast

Vergangenen Freitag war Oliver Zeidler @ollizeidler mit seiner Schwester @mariesophiezeidler bei uns in der Sportmedizin zur sportärztlichen Untersuchung. Bei den Europameisterschaften 2019 in Luzern gewann er den Titel und im österreichischem Ottensheim wurde er Weltmeister. Marie-Sophie gehört dem Kader der U-23 Nationalmannschaft an und belegte bei den Europameisterschaften 2020 den 3. Platz. Beide Zeidlers entstammen„Spitzenruderer zu Gast“ weiterlesen

SPINDGESPRÄCHE: Neue Episode zum Fußballtraining

Diesmal reden wir mit Holger Bachthaler (Trainer des @ssv1846fussball) über modernes Fußballtraining. Was ist eine Spielphilosophie? Wie traineren Fußballspieler*innen überhaupt? Und… Machen Kopfbälle doof? Viel Spaß beim Hören!

Sportmedizin Ulm erneut vom DOSB zertifiziert

Erneut wurde die Sportmedizin Ulm vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOBS) als Untersuchungszentrum lizensiert. Gerne sind wir aber Ansprechpartner für alle Sportler*innen egal ob im Profi-, Amateur- oder Hobbybereich.

Unterdrückt Sport das Immunsystem?

In der Tat hat intensive sportliche Belastung einen hemmenden Einfluss auf das Immunsystem. Dieser dauert jedoch nur für wenige Stunden an. Dennoch sind Sportler*innen in hochintensiven Trainingsphasen damit leichtere Beute für bakterielle oder virale Infekte, vor allem der oberen Atemwege. Von dem Problem sind rund 30 bis 60 Prozent aller Athleten*innen in entsprechenden Trainings- oder„Unterdrückt Sport das Immunsystem?“ weiterlesen

Das „High“ nach dem Laufen

Bislang wurde noch kein fundierter neuronaler Mechanismus für die bekannten positiven Auswirkungen von Bewegung auf die psychische Gesundheit identifiziert. Neuere Erkenntnisse zeigen jedoch, dass Sport die Serumkonzentrationen von Endocannabinoiden erhöht was die gemachten Beobachtungen erklären könnte. Endocannabinoide erzeugen psychische Zustände die das berühmte „Runner`s High“ erklären könnten. Ferner bewirken die Cannabinoide eine schmerz- und angstdämpfende„Das „High“ nach dem Laufen“ weiterlesen

Risiken des #Rauchens durch #E-Zigaretten minimieren?

Zunehmend beobachten wir den Trend, dass Raucher*innen ihre gesundheitlichen Risiken durch Verwendung von E-Zigaretten minimieren möchten. In einer aktuellen Studie wurde nun der Nutzen dieser Strategie untersucht. Hierfür betrachteten die Autoren*innen zahlreiche entzündliche Parameter im Blut. Es zeigte sich hierbei, dass die Werte der E-Zigarettennutzer*innen niedriger als jene der „klassischen“ Tabakraucher*innen waren. Dies spricht zunächst„Risiken des #Rauchens durch #E-Zigaretten minimieren?“ weiterlesen