Laufen auf Asphalt ist ungesund?

Das Laufen auf hartem Asphalt kann nicht gut für unsere Gelenke sein? Was zunächst logisch klingt, ist es bei genauerer Betrachtung nicht. So sind die vermeintlich „weichen“ Wald- und Forstwege in aller Regel geschottert und damit genauso hart wie Asphalt. Zudem reagiert der Körper auf regelmäßige Belastung durch Umbauvorgänge im schützenden Gelenkknorpel. Einen viel größeren Einfluss auf die Belastungen beim Laufen als der Untergrund, haben Laufstil und Qualität der Schuhe. Wer „trampelt“ und mit abgewetzten Sohlen unterwegs ist, kann sich die Gelenke auf Dauer ruinieren. Wichtig ist daher ein an den Laufstil angepasster Schuh in Kombination mit einer sanften und gleichmäßigen Abrollbewegung beim Laufen.

Veröffentlicht von Dr. med. Achim Jerg, Dipl.-Biol.

Assistenzarzt

3 Kommentare zu „Laufen auf Asphalt ist ungesund?

  1. Hallo liebes Sportmedizin-Team,

    spannende Beiträge und cooler Podcast. Aber wie ist das genau mit den abgewetzten Sohlen beim Laufsport – vielleicht wäre ja mal eine Folge zu minimalistischen Schuhen/Barfuß laufen spannend 🙂 Diskutiert/geforscht wird ja viel ( zB http://barefootrunning.fas.harvard.edu/ oder in Podcastfolge 128 v. Peter Attia mit Irene Davis) aber vielleicht habt ihr ja noch aktuelle spannende Einblicke und Erfahrungen dazu!

    Viele Grüße und einen guten Rutsch!

    Gefällt mir

    1. Wir planen einen Podcast zum Laufen im neuen Jahr und sprechen das Thema dann gerne auch an. Danke für die Anregung und viele Grüße!

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu taxrelaxblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: