Outdoorjacken: Chemie oder Natur – Was hilft besser gegen Auskühlung?

Zur Originalarbeit geht es durch Klick auf das Bild.

Dass wir mit moderner Outdoorausrüstung der Natur schaden ist klar. Das liegt vor allem an der chemischen Verbindungen PFC. Auf deren Gefahr hat Greenpeace erfolgreich mit der Detoxkampagne aufmerksam gemacht. Gibt es aber Alternativen zu PFC?

Eine solche alternative Lösung kann die gute alte Wolle sein. In einer Studie des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Innsbruck wurde diese mit Polyester verglichen. Alle Teilnehmer*innen trugen als Basisschicht ein Langarmshirt (Mischgewebe aus Merino, Polyamid und Elasthan). Darüber trugen sie entweder eine Outdoorjacke mit Schafwolle oder Polyester-Mikrofaser als Füllmaterial. Im Rahmen der Untersuchung wurden die zwölf teilnehmenden Sportstudierenden in eine Klimakammer bei -5 °C gestellt und liefen dort ein standardisiertes Programm auf dem Laufband. Anschließend mussten die Probanden zwanzig Minuten in der Kammer stehen bleiben. Im Abstand von zwei Tagen wurde die Untersuchung wiederholt, jedoch ohne dass die Teilnehmer wussten welche Jacke sie tragen.

Bezüglich der Verhinderung des „Auskühlens“ (Hypothermie) erwiesen sie sowohl Polyester-Mikrofaser als auch Schafwolle als gleichermaßen effektiv um eine Hypothermie bei moderater körperlicher Aktivität und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zu verhindern. Im Gegensatz zum Polyester absorbierte die Schafwolle deutlich mehr Flüssigkeit, sodass Basisschicht und Klima unter der Jacke deutlich trockener waren. Dadurch bedingt sankt die Körper- und Hauttemperatur auch langsamer ab. Auch insgesamt überzeugte die Schafwolle in nahezu allen Belangen. So wurde auch das Tragegefühl als angenehmer bewertet. Nachteilig ist jedoch die verlängerte Trocknungszeit der Wolle. Durch die verstärke Absorption von Flüssigkeit könnte diese länger sein als bei Polyester.

Fazit: Sowohl Umwelt als auch Körpertemperatur danken den Einsatz von Schafwolle als Jackenfüllung im Vergleich zu Polyester-Mikrofaser.

Veröffentlicht von Dr. med. Achim Jerg, Dipl.-Biol.

Assistenzarzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: