Sport: Turbo fürs Immunsystem

Wer sportlich aktiv ist, profitiert von einer Impfung gegen die saisonale Virusgrippe (Influenza) stärker als inaktive Menschen. Dies ist das Ergebnis zweier zeitgleich erschienener neuer Studien über die Zusammenhänge zwischen Bewegung und Impfeffekt. An beiden Studien nahmen gut trainierte Läufer*innen, Schwimmer*innen, Radfahrer*innen und andere Athleten*innen teil. Dabei zeigte sich, dass intensives Training die Impfantwort verstärkt. Aber auch über die gesteigerte Impfantwort resultiert Sport in einer effizienteren Immunantwort. Belege dafür lieferten zahlreiche wissenschaftliche Studien. So gilt ganz allgemein: Regelmäßige körperliche Betätigung resultiert in einer geringeren Anzahl an Erkältungen. Auch unmittelbar vor einer Impfung hilft Sport. Wird der Arm in welchen die Impfung injiziert wird zuvor trainiert, kommt es zu einer stärkeren Bildung schützender Antikörper.

Es gibt aber auch Hinweise auf eine negative Wirkung des Sports auf das Immunsystem. Epidemiologische Arbeiten und persönliche Erfahrungsberichte von Sportler*innen ergaben, dass intensive Betätigung kurzfristig zu einer „Unterdrückung“ des Immunsystems führt. Beispielsweise klagten Marathonläufer über häufigere Erkältungen im Anschluss an ein Rennen. Es ist jedoch unklar, ob dies tatsächlich auf eine Infektion zurückzuführen ist. Unterm Strich bleiben viele Fragen unbeantwortet und sind Gegenstand laufender Forschungsarbeiten.

Vor diesem Hintergrund wurden nun 45 Leistungssportler*innen (Marathon, Kraftsport, Hammerwerfen, Basketball, Badminton) rekrutiert und überzeugt sich gegen die Influenza impfen zu lassen. Da die Skepsis gegenüber der Impfung unter Athleten*innen groß ist, war intensive Argumentation notwendig. Hintergrund ist, dass eine Beeinträchtigung des Trainings durch die Impfung befürchtet wird. Als Kontrollgruppe diente eine Gruppe von 25 jungen Menschen die gesund, sportlich jedoch kaum aktiv waren. Sowohl die sportlich Aktiven wie Inaktiven erhielten die Grippeimpfung und notierten sich alle Nebenwirkungen (z.B. wunder Arm). Im Abstand von einer und zwei Wochen sowie sechs Monaten nach der Impfung wurde Blut abgenommen und auf Anti-Grippe-Immunzellen und Antikörper untersucht. Dabei wurden im Blut der Athleten*innen deutlich mehr Zellen gegen das Grippevirus gefunden als bei der Kontrollgruppe. Daraus lässt sich möglicherweise eine verbesserte Immunantwort gegen die Influenza ableiten.

Ursächlich für die ausgeprägtere Immunantwort der Sportler*innen könnten die körperlichen Anforderungen und „Schäden“ durch das Training sein. Dies resultiert eventuell in einer Stärkung der körpereigenen Abwehr und somit auch in einer verstärkten Impfantwort.

In einer weiterführenden wissenschaftlichen Arbeit wurde auf den vorgenannten Erkenntnissen aufgebaut und untersucht, inwiefern intensives Training die Reaktion des Körpers auf den Impfstoff beeinflusst. Hierfür wurden die Immunzellen und Antikörper innerhalb der Athleten*innen verglichen. Es zeigte sich, dass die Immunantwort bei allen Sportler*innen gleich war, unabhängig ob die Impfung unmittelbar nach oder mit einer zeitlichen Verzögerung zum Training erfolgte.

In Summe zeigen beide Studien, dass eine gute Grundkondition und Fitness den Impfschutz erhöhen kann. Dies gilt ungeachtet dessen wie intensiv oder wann vor der Impfung trainiert wurde. Obschon Leistungssportler*innen Gegenstand der Untersuchung waren ist auch für Freizeitathleten*innen mit vergleichbaren Resultaten zu rechnen. Wahrscheinlich sind die Ergebnisse auch auf andere Impfstoffe zu übertragen.

Zum Originalartikel der New York Times.

Veröffentlicht von Dr. med. Achim Jerg, Dipl.-Biol.

Assistenzarzt

Ein Kommentar zu “Sport: Turbo fürs Immunsystem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: