Leistungsportler haben mehr Plaques in den Gefäßen – Ist Sport also doch Mord?

Zur Originalarbeit geht es durch Klick auf das Bild.https://www.ahajournals.org/doi/full/10.1161/CIRCULATIONAHA.116.026964

Vorab: Nein, Sport ist gut für das Herz-Kreislauf- und Gefäßsystem! Doch sehen wir uns die Studie genauer an. Interessanterweise zeigten sich bei den untersuchten extremen Ausdauersportlern häufiger Gefäßablagerungen (Plaques, Atherosklerose) in den Herzkranzgefäßen als bei weniger aktiven Gleichaltrigen. Gefährlich ist dies, da die Atherosklerose ein Hauptrisikofaktor für einen Herzinfarkt ist. Aufgrund dessen stellt sich die Frage ob exzessiver Sport die Atherosklerose fördert und Sport somit vielleicht doch Mord ist.

Auf den ersten Blick lassen sich die Ergebnisse tatsächlich so interpretieren. Es lohnt sich aber tiefer in die Studie einzusteigen. Spannend ist die Tatsache, dass die untersuchten Männer zwar mehr Plaques aufwiesen, diese jedoch deutlich stabiler waren. Gefährlich ist vor allem das Aufbrechen der Plaques in dessen Folge sich ein Gerinnsel bildet und so zum Herzinfarkt führen kann. Die Plaquestabilität ist daher sehr wichtig. Ferner zeigten sich bei den Sportlern überwiegen calciumreiche Plaques was bei den Kontrollpersonen nicht der Fall war und ebenfalls die erhöhte Stabilität der Ablagerungen unterstreicht. Somit könnte das Risiko für ein Aufreißen der Plaques und damit einen akuten Herzinfarkt womöglich sogar geringer sein.

Die untersuchten Sportler*innen waren überwiegend im Laufsport aktiv und hatten durchschnittlich 31 Jahre Ausdauersport betrieben. Pro Woche wurden knapp acht Stunden trainiert. Die Kontrollpersonen bewegten sich ca. zwei Stunden wöchentlich.

Die gute Nachricht für die Frauen: Bei den Athletinnen zeigten sich keine schwerwiegenden Veränderungen an den Herzkranzgefäßen.

Veröffentlicht von Dr. med. Achim Jerg, Dipl.-Biol.

Assistenzarzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: