Intervalltraining diese Woche – Pyramide

Mangels norwegischer Inspiration wie in den letzten Wochen, stand diesmal ein Klassiker auf dem Programm. Ein Pyramidentraining. Bei dieser Trainingsform kann man die gelaufenen Zeiten/Distanzen und/oder auch Geschwindigkeiten variieren. Wir haben uns diese Woche für die Distanzen entschieden, mit dem Ziel gegen Ende auch die Pace weiter zu steigern (was dem Autor partout nicht gelungen ist).

Das Programm:

Warm-up:

2 Kilometer locker einlaufen (der Weg zur Rundstrecke/Bahn/etc.)

Pyramide:

500 m/1.000 m/1.500 m/2.000 m/1.500 m/1.000 m/500 m mit jeweils 60 Sekunden Geh- oder Trabpause zwischen den Strecken. Bis einschließlich den 2.000 m geringfügig schneller als die 10.000 m Pace, danach ansteigern (wer gute Beine hat).

Cool down:

Locker Auslaufen nach Belieben.

Die ganze Einheit dauert in etwa 60-70 Minuten, je nach gelaufener Pace. Am Vortag sollte, nach Erfahrung des Autors, nicht hart Rad gefahren werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: