Die Heartline Studie – Wie Smartwatches Schlaganfälle verhindern können

Zur Studie bitte auf das Bild klicken.

Die Großkonzerne Apple und Johnson & Johnson wollen wir einer Großstudie den Nutzen von Smartwatches zeigen. Konkret geht es dabei um die Erkennung von Vorhofflimmern, eine häufige Herzrhythmusstörung. Gefährlich an dieser Rhythmusstörung ist die Gefahr der Bildung von Blutgerinnseln im Herzen die einen Schlaganfall auslösen können. Dass Smartwatches grundsätzlich Vorhofflimmern erkennen könnten, zeigte die Apple Heart-Studie 2019.

Im Gegensatz zur Apple Heart-Studie ist die Heartline Studie qualitativ hochwertiger ausgelegt. So sollen bis Ende 2023 bis zu 150.000 Menschen aus den USA teilnehmen, die die Voraussetzungen (über 65 Jahre alt, iPhone ab Version 6s) erfüllen. Die Studienteilnehmer*innen können sich dabei sorgar selbstständig per Internet in die Studie aufnehmen. Dafür bieten die beteiligten Unternehmen einen finanziellen Anreiz von mindestens 150 US-Dollar. Zudem haben sie die Möglichkeit eine stark subventionierte Apple Watch zu erwerben.

Aus wissenschaftlicher Sicht interessiert vor allem die Frage ob die Apple Watch neu aufgetretenes Vorhofflimmern korrekt erkennen kann. Sollte dem so sein, könnte rechtzeitig eine Therapie eingeleitet und ggf. Schlaganfälle verhindert werden. Die Ergebnisse sind von großer praktischer Relevanz und könnten die Diagnostik von Vorhofflimmern revolutionieren. Schade ist einzig die Tatsache, dass nur US-Bürger*innen an der Studie teilnehmen können.

Veröffentlicht von Dr. med. Achim Jerg, Dipl.-Biol.

Assistenzarzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: