Vorfuß-, Mittelfuß-, Fersenläufer*innen? – So machen es die Marathonprofis

Es ist ein seit Jahren in der Laufszene heiß diskutiertes Thema: Was ist eigentlich der optimale Laufstil beziehungsweise gibt es diesen überhaupt? Worum geht es:

Läufer*innen können im Bezug auf ihren Fußaufsatz als Vorfuß-, Mittelfuß- oder Rückfußläufer*innen eingeteilt werden. Die Einteilung basiert auf dem Fußanteil, der zuerst auf dem Boden aufsetzt. Theoretisch wird beim Vorfußaufsatz mehr Energie in den Sehnen (vor allem der Achillessehne) und Bändern gespeichert, die beim Abdruck wieder zurückgewonnen wird. Bisher konnte jedoch nicht eindeutig gezeigt werden, dass sich dadurch die Laufökonomie verbessert. Mutmaßlich werden die Vorteile die an Fuß und Achillessehne entstehen könnten an anderer Stelle (Knie/Hüfte) wieder zunichte gemacht. Bekanntermaßen steigt der Anteil der Rückfußläufer*innen mit steigender Distanz.

Was machen die Profis?

Eine Studie die im letzten Jahr im Journal of Biomechanics erschien (Hanley et al. 2019), hat den Fußaufsatz der Spitzenläufer*innen beim Marathon der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2017 in London untersucht. Interessanterweise waren bei Kilometer 10, 54% der Männer und 67% der Frauen Rückfuß-/Fersenläufer*innen. Der Anteil stieg bis Kilometer 40 auf 67% bzw. 73%. Nur 3% der Sportler*innen waren Vorfußläufer*innen. Bei mehr als 75% der Athleten*innen war der Fußaufsatz über die gesamte Strecke konstant.

Zum Vergleich: Eine ähnliche Studie im Hobby Marathon Bereich (Larson et al. 2011) ergab einen Anteil der Rückfuß-/Fersenläufer*innen von 89% bei Kilometer 10.

Was bedeutet das?

Bei allen Limitationen solcher Studien (nur Beobachtung), zeigt sich das es keinen eindeutig überlegenen Laufstil gibt. Generell kann eine erzwungene Änderung des eigenen Fußaufsatzes nicht empfohlen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: