Tipps für ein fittes Gehirn – Teil 1

Für die ausführlichen Tipps der Alzheimer Association bitte auf das Bild klicken.

Das Ideal der ewigen Jugend ist in den Medien omnipräsent. Ungeachtet dessen beginnt der Alterungsprozess mit der Geburt und schreitet unaufhaltsam voran. Die Frage ist also nicht ob, sondern vielmehr wie wir altern. Dem altersbedingten Abbau der Muskulatur können wir durch Konditions- und Krafttraining begegnen, wie aber kann das Gehirn fit gehalten werden? Die amerikanische Alzheimer Association beantwortet diese Frage mit zehn Tipps:

  1. Regelmäßige körperliche Aktivität (täglich und mindestens 30 Minuten)
  2. Lebenslanges Lernen (sich mit Neuem beschäftigen, interessiert bleiben)
  3. Nichtrauchen
  4. Prävention kardiovaskulärer Risikofaktoren (z.B. Therapie von Bluthochdruck)
  5. Verhinderung von Kopfverletzungen
  6. Ausgewogene Ernährung (z.B. mediterrane Ernährung)
  7. Schlafhygiene (zur gleichen Zeit, ungestört, kein Handy am Bett)
  8. Vermeidung von Stress und Depression
  9. Soziale Integration (z.B. Treffen mit Freunden, Vereinsarbeit)

In Teil 2 stellen wir die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor.

Veröffentlicht von Dr. med. Achim Jerg, Dipl.-Biol.

Assistenzarzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: