Dehnen oder nicht dehnen?

Für die Quelle der zitierten Publikation bitte auf das Bild klicken.

Viele Hobbysportler*innen führen Dehnübungen als Warm-up durch. Dabei sollten aber einige Dinge beachtet werden, um negative Effekte auf die folgende sportliche Aktivität zu vermeiden.

Das Dehnen der Muskulatur ist ein heiß diskutiertes Thema in der Sportwissenschaft. Viele Studien zeigen, dass statisches Dehnen die Muskelkraft akut mindert. Allerdings ist dieser negative Effekt im Hobbybereich als minimal anzusehen, so dass die positiven Effekte durch Steigerung der Beweglichkeit und Verletzungsprävention von Muskelfaserrissen durch Dehnübungen im Warm-up überwiegen.

Insgesamt sollte aber darauf geachtet werden dynamische oder kurze statische Dehnungen (< 60 Sekunden pro Muskelgruppe) durchzuführen und diese in ein komplettes Warm-up mit zum Beispiel einem kurzem Lauf-ABC zu integrieren.

Ein Kommentar zu “Dehnen oder nicht dehnen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: