Vegetarier haben weniger Harnwegsinfekte

Harnwegsinfekte sind ein häufiges Krankheitsbild und können gerade bei älteren Patienten*innen schwere Verläufe nehmen. Eine kürzlich erschienene Studie aus Taiwan konnte nun den Nutzen einer fleischlosen Ernährung zur Senkung des Risikos eines Harnwegsinfekts belegen. Im Rahmen dieser Arbeit wurden rund 9.000 buddhistische Frauen und Männer über zehn Jahre hinweg beobachtet. Resultat war eine 16%ige Reduktion des Risikos an einem Harnwegsinfekt zu erleiden im Vergleich zu den Fleischkonsumenten*innen. Grund dafür könnte eine günstigere Besiedlung des Darms mit Bakterien sein. Abgesehen davon ist ein moderater Fleischkonsum aus gesundheitlichen Gründen ohnehin anzuraten.

Veröffentlicht von Dr. med. Achim Jerg, Dipl.-Biol.

Assistenzarzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: